Über uns

Der Löschzug Altenseelbach.

Das sind 42 gut ausgebildete Feuerwehrleute im Alter zwischen 18 und 60 Jahren. Zur Jugendfeuerwehr gehören aktuell 10 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren. Die Alters- und Ehrenabteilung verzeichnet derzeit 15 Kameraden.

 

 

Der Leiter des Löschzuges Altenseelbach, Lars Jung, trägt die Funktionsbezeichnung Brandinspektor. Ihm stehen ein Stellvertreter und fünf Gruppenführer zur Seite. Für die Pflege und Unterhaltung der Fahrzeuge und der Gerätschaften sind drei Gerätewarte und mehrere Maschinisten verantwortlich. 26 Atemschutzgeräteträger, 40 Sprechfunker, 19 Maschinisten, 11 ABC 1- und 1 ABC 2- Kräfte ergeben eine vorbildliche Einheit. Derzeit verfügt der Löschzug über ein LF 10/6 mit 1600l Wasser und ein LF16 TS. Zusätzlich ist ein Schlauchanhänger mit 400m B-Leitung bei uns stationiert.

 

Eine standortbezogene Ausbildung ist in der heutigen Zeit unabdingbar, welche im Löschzug Altenseelbach sehr groß geschrieben wird. Jeden Dienstag treffen sich die Kameraden vom Löschzug Altenseelbach, um ihre Kenntnisse in praktischer und theoretischer Ausbil­dung zu verbessern. Jeder Feuerwehrmann muss eine Grundausbildung absolvieren und, wenn möglich, sich durch weitere Lehrgänge weiterbilden. Hierzu ist eine geistige und körperliche Fitness Grundvoraussetzung.

Auch im Ort Altenseelbach ist der Löschzug nicht mehr wegzudenken. Was wäre ein Maibaumsetzen ohne den Löschzug Altenseelbach? Jahrlich veranstaltet der Löschzug mit dem Heimatverein ein traditionsgemäßes Maifest. Auch wird in jedem Jahr pünktlich zur Adventszeit auf dem Ehrenmal in Altenseelbach ein gut sichtbares Adventsbaumgestell errichtet, welches durch seine wunderbare Beleuchtung fast aus dem gesamten Ort sicht­bar ist.  Die Absicherung des jährlich stattfindenden Laternenumzuges des Kindergartens Altenseelbach liegt in der Obhut der Feuerwehr. All diese Aufgaben werden ehrenamtlich von uns Feuerwehrmännern erbracht.

 

 

Auch das kameradschaftliche Miteinander hat einen festen Stellenwert. Unter anderem unternimmt der Löschzug alle zwei Jahre eine Mehrtagesfahrt in immer unterschiedliche Regionen. In dem Jahr zwischen den Mehrtagesfahrten begibt man sich auf eine Tagesreise. Weitere Aktivitäten sind der Familientag mit Spiel und Spaß für groß und klein. Der jährlich stattfin­dende Kameradschaftsabend ist durch sein buntes Rahmenprogramm immer eine Berei­cherung zum Jahresende. Mit der traditionellen Neujahrswanderung schließt sich das Jahr.